Um einen Überblick über die eigenen Familien Finanzen zu haben, sollte man ein Haushaltsbuch führen, dies kann man auf verschiedenste Art und Weise machen 

  • einfaches Heft
  • Excel Tabelle
  • Programme wie Wiso Mein Geld 365
  • Haushaltsbuch Apps für dein Handy
Wir möchten uns auf die einfachste und kostengünstigste Variante beziehen und werden euch am Ende des Artikels eine kostenloses 
Haushaltsbuch als Excel Vorlage mitgeben.
 
Warum nutzen wir Excel, da es am günstigsten ist und auf seine eigenen Bedürfnisse abgeändert werden kann. Wir von Familien Freude haben uns ein Haushaltsbuch erstellt kann das bis weit nach unserer Rente reicht. Somit sehen wir, welche Auswirkung die gewünschte Neuanschaffung auf unsere Zukünftigen Finanzen haben. Egal ob ein Urlaub, neues Auto oder das Eigenheim, wir können alle Daten eingeben und sehen ob wir uns die Neuanschaffung leisten können. 
Haushaltsplan
Haushaltsplan

Also was brauchst du für dein Haushaltsbuch?

Zu aller Erst brauchst du einen Überblick über deine Finanzen und Ehrlichkeit zu dir selbst. Wenn du den täglichen Coffee to Go nicht mit zählst, wird dein Haushaltsplan nicht stimmen. Am besten ist du sammelst die Beläge der nächsten zwei Monate um dann genau Summen in deine Excel Tabelle eingeben zu können. Das was von deinem Konto abgeht siehst du ja auf einen Blick, entweder online oder auf deinen Kontoauszügen. Wichtig ist, du gibst wirklich alles ein.

Viele die das Thema Haushaltsbuch angehen, scheitern schon daran, dass Sie immer nur pauschale Beträge in ihrer Kopfrechnung angeben und sich dann immer alles positiv rechnen. Es geht mal schnell das Sky Abo oder der Handyvertrag vergessen. Ach ja Strom und Versicherung gibt es ja auch noch. Die Auto Versicherung die einmal im Jahr bezahlt wird, da denkt eh keiner dran. Das meine ich mit, zu sich Selber ehrlich sein.

Also, wir halten fest, wir brauchen wirklich alle Rechnungen detailliert um zu wissen, was man monatlich ausgibt und was unter dem Strich übrig bleibt. Wenn wir das zwei Monate lang gemacht haben, können wir dann auch pauschal Beträge für den Coffee to Go im Monat angeben.

Eine Seite die uns mit unseren Finanzen sehr geholfen hat ist the Motley Fool.

Eingabe deiner Einkünfte und Ausgaben in dein Haushaltsplan

Jetzt ist es soweit, du hast alle Rechnungen gesammelt, hast auch an deine KFZ- Versicherung und Steuern gedacht und andere nicht monatliche Ausgaben wie GEZ gedacht. Nun kannst du all deine oder eure Einkünfte eingeben, sprich Gehalt, Elterngeld, Kindergeld und ein möglichen Nebenjob. Das ist relativ leicht, da kann sich jeder leicht erinnern.

Nun kommen wir zu den Ausgaben, hier wird es schon schwerer und wir packen es mal in verschiedene Bereiche:

 

Wohnung

  • Miete oder Kredit
  • Strom & Gas
  • Parkplatz
  • Schornsteinfeger
  • Steuern

je nachdem ob Mieter oder Eigenheimbesitzer gibt es mehr oder weniger Ausgaben

Auto

  • Spritkosten
  • Reinigung und Pflege
  • Werkstatt und Inspektion
  • Kredit oder Leasing
  • KFZ-Versicherung
  • KFZ-Steuern
  • ADAC oder ähnliches

Mobil

  • Handyverträge
  • Internet und Festnetzanschluss
  • GEZ
  • SKY Abo

oder ähnliches

Anschaffungen

  • Kredite
  • Bekleidung
  • Möbel
  • Geschenke

Kosmetik

  • Kosmetik & Reinigung (DM, Rossmann ect.)
  • Nägel 
  • Beauty
  • Friseur
  • Apotheke
  • Kontaktlinsen

oder ähnliches

Essen und Unterhaltung

  • Ausgaben für Lebensmittel
  • Restaurant besuche
  • Kantine 
  • Unterhaltung & Freizeitaktivitäten

Versicherungen

  • Unfallversicherung
  • Hausratsversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Rechtschutzversicherung
  • Lebensversicherung

oder ähnliches

Wichtig ist hier auch noch zu erwähnen, es sind nur Aufzählungen, keine Empfehlungen, dass man diese Versicherungen alle benötigt.

Sparen

  • Urlaub
  • neues Auto
  • Möbel
  • Eigentums Wohnung oder Haus
  • eigene Kinder
  • Notfalldepot
  • Aktien

Und das Thema Sparen ist natürlich auch nochmal ein riesiges Thema.

 

Wenn wir nun wirklich alles monatlichen, vierteljährlichen oder jährlichen Ausgaben erfasst und in unseren Haushaltsbuch Excel Vorlage eingegeben haben, sehen wir ob unter dem Strich etwas übrig bleibt oder nicht! Ja es wird für den Anfang viel Überwindung kosten, sich einmal die Woche hinzusetzten und alles einzugeben. Aber am Ende wird man ein gutes Gefühl für seine Finanzen haben und froh sein, nicht mehr von einem in den anderen Tag zu leben.

 

Haushaltsbuch wöchentlich führen

Wichtig ist es, sich wirklich gerade zum Anfang sich wöchentlich hinzusetzten und eine gewisse Routine dafür zu entwickeln.  Hat man das ein halbes Jahr lang gemacht, kann man sich auch gern alle zwei Wochen hinsetzten. Aber denke daran, um so länger du wartest, um so mehr gibt es einzutragen!

Ausgaben richtig angehen

Am besten ist es, wenn du nu dein Haushaltsplan als Excel Vorlage nutzt deine Ausgaben die du viertel, halb oder jährlich bezahlen musst auf jeden Monat einzeln aufzuteilen, damit du nicht mit einmal so hohe Summen bezahlen musst. Das ganze kannst du auch für den Urlaub machen und jeden Monat schon etwas zur Seite legen.

Sprich, musst du im Januar 1200€ für die KFZ-Versicherung bezahlen, lege dir jeden Monat 100€ zur Seite. Wenn du das machst, hast du immer einen kleinen Puffer auf dem Konto und kannst auch mal eine kaputt gegangen Waschmaschine kaufen. Lege dir jeden Monat das Geld zur Seite und du wirst nie wieder Bauchschmerzen bekommen, wenn im Januar die KFZ-Versicherung bezahlt werden muss.

Haushaltsbuch mit dem richtigen Konto

Damit alles auch schön einfach von zu Hause aus zu erledigen ist, würden wir dir noch eine Online Bank empfehlen. Nicht das du dann auf die Idee kommst dein Haushaltsbuch in deiner Excel Vorlage nicht zu führen, weil du dann am Sonntag keine Lust hast deine Kontoauszüge zu besorgen. Die im übrigen bei vielen Banken Geld kosten. Ach ja und die Kontoführungsgebühren fallen bei den meisten Online Banken auch weg.

Wir sind schon seit langer Zeit bei der ING und haben noch nie Probleme gehabt und können diese nur weiterempfehlen. 

Facebooktwitterlinkedinrssyoutube

2 Antworten

  1. Lukas sagt:

    Ich finde diese Seite sehr hilfreich, da hier auch mal genau aufgelistet wird an was man alles so denken muss.
    Leider finde ich nur nicht die Haushaltsbuch Excel Tabelle. Wäre super wenn diese noch kommen würde.

    Die Seite scheint noch im Aufbau zu sein und ich hoffe hier gibt es bald noch mehr interessante Themen zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rückbildungskurs online Rückbildungskurs online Preis: € 87,00Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Jetzt kaufen*